Grafik Farrenc Ausschnitt



Dr. Christin Heitmann

Ich bin seit 1996 hauptberuflich als Musikwissenschaftlerin tätig und verfüge über einen reichen Erfahrungsschatz in den Bereichen Musikphilologie, wissenschaftliche Edition, digitale Edition, Quellenforschung und Genderforschung.

Meine inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte sind die Musikgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, die Komponist*innen Louise Farrenc, Pauline Viardot, Joseph Haydn und Giuseppe Sarti sowie die Bearbeitungspraxis in der italienischen Oper des 18. Jahrhunderts.

    


Seit 2017 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Beethoven-Haus Bonn beschäftigt.

In den folgenden Forschungsprojekten und Institutionen habe ich bisher mitgearbeitet:

2013-2016
A Cosmopolitan Composer in Pre-Revolutionary Europe - Giuseppe Sarti (sarti-edition.de).
Universität der Künste Berlin (UdK), gefördert von der Einstein Stiftung Berlin.
Herausgeberin der digitalen Edition der opera seria Giulio Sabino von Giuseppe Sarti (UA Venedig 1781) in verschiedenen Fassungen. Publikation auf der Projektseite (sarti-edition.de/sabino) in Vorbereitung.

2007-2011
Pauline Viardot. Orte und Wege europäischer Kulturvermittlung durch Musik (www.pauline-viardot.de).
Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
Herausgeberin des Werkverzeichnisses Pauline Viardot. Systematisch-bibliographisches Werkverzeichnis (VWV), Hochschule für Musik und Theater Hamburg, seit 2012, Online-Datenbank http://www.pauline-viardot.de/Werkverzeichnis.htm

2005-2007
Joseph Haydn Institut, Köln (www.haydn-institut.de).
Mitherausgeberin des Bandes Joseph Haydn Werke I/5a, Frühe Sinfonien (gemeinsam mit Andreas Friesenhagen).

2002-2005
Sophie Drinker Institut für musikwissenschaftliche Frauen- und Geschlechterforschung, Bremen (www.sophie-drinker-institut.de).

1996-2002
Farrenc-Edition, Universität Oldenburg (www.uni-oldenburg.de), gefördert von der DFG.
Mitherausgeberin der Kritischen Ausgabe der Orchester- und Kammermusik sowie ausgewählter Klavierwerke Louise Farrencs und Herausgeberin des Werkverzeichnisses von Louise Farrenc.

Daneben habe ich immer auch freiberuflich gearbeitet, z. B. als Autorin von Einführungstexten für CD-Booklets (z. B. für die Labels cpo und Musikproduktion Dabringhaus und Grimm) und Konzertprogramme (z. B. für die Brühler Schlosskonzerte) und als Herausgeberin und Lektorin für Musik-Verlage (z. B. für den G. Henle Verlag, München).
Hierzu und zu allen Publikationen siehe mein ausführliches Publikationsverzeichnis.

Ausbildung
Studium der Musikwissenschaften, Germanistik und Romanistik an der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität in Bonn, Abschluss mit Magistra Artium 1995.
Promotion 2002 an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg.

Musikalische Praxis
Ich verfüge über eine langjährige Erfahrung als Chorsängerin und als Oboistin / Englischhornistin in Laienorchestern und verschiedenen Kammermusikensembles. Seit 2007 spiele ich kontinuierlich im Uni-Orchester Bremen.
Durch aktives Musizieren habe ich genaue und umfassende Kenntnisse der Kriterien erworben, die gutes Aufführungsmaterial ausmachen (u. a. gut erkennbare Platzierung von Taktzahlen und Studierbuchstaben, klare Vortragsbezeichungen, sinnvolle Wendestellen und Stichnoten).

Seit 2003 bin ich ehrenamtlich Mitglied im Programmbeirat der Bremer Philharmoniker, der die Konzeption und Planung von 12 Philharmonischen Konzerten pro Spielzeit beratend begleitet.


Christin Heitmann - Autorin und Lektorin für Musik und Literatur. Über mich


 nach oben